Mephzara - Andreas Kardin

Software Entwicklung

Das Konto ist eines der wichtigsten Elemente einer Buchhaltung. In der Buchhaltung ist damit nicht nur ein alltägliches Bank- oder Postkonto gemeint, sondern allgemein ein "Ort", wo Geld verschwindet oder auftaucht. Es wird nicht auf jedem Konto Geld "gelagert". Manche Konten zeigen Einnahmen, Ausgaben oder den Wert von Dingen auf. Natürlich gibt es normale Konten , wie Bank- / Postkonten oder eine Kasse. Es gibt aber auch Konten wie "Büromaterial", "Telephonkosten" und Konten für die Erträge aus der Arbeit.

Konten zeigen auf, wo wie viel Geld oder Wert ist, aber auch wo es eingenommen und ausgegeben wird.

Ein Konto wird durch einen Namen und/oder eine Kontonummer identifiziert. Mehr zu den Kontonummern und der Gliederung von Konten in der Buchhaltung findet sich im Kapitel Kontenplan.

Soll und Haben

Auf ein Konto kann man Geld "einzahlen“ und "abheben". Für diese beiden Aktionen wurden zwei Spalten in der Kontodarstellung eingeführt. Unter der "Sol"-Spalte werden alle „Einzahlungen“ aufgeführt und unter der Haben-Spalte die Beträge, die vom Konto abgehoben wurden. Durch diese Darstellung werden negative Zahlen bei den Buchungsbeträgen vermieden.

Soll Haben
1'000.00 100.00
200.00 10.00
20.00 30.00

Die obige Darstellung ist vereinfacht. Eigentlich würde noch ein Kontoname und zu jeder Buchung ein Datum dazugehören.

Soll heisst drauf tun

Haben heisst weg-nehmen

Die Soll-Spalte immer links und die Haben-Spalte rechts. Das ist eine feste Konvention.

Saldo

Der Saldo (mehrzahl Saldi) entspricht dem Kontostand - sagt also aus, welcher Wert oder wie viel Geld auf dem Konto ist. Der Saldo berechnet sich einfach aus der Differenz von Soll und Haben. Also...

Saldo=Soll-Haben

Buchhaltungsprofis sprechen nicht von einem negativen oder positiven Saldo, sondern von ein Haben-Saldo (nach obiger Rechnung negativ) oder von einem Soll-Saldo.

Wenn man in der Buchhaltung ein Konto einführt, kann man den anfänglichen Betrag des Kontos festlegen (meistens ist er 0). Dieser Kontostand zu Beginn wird Anfangssaldo oder Eröffnungssaldo genannt. Es ist möglich, dass bei bestimmten Buchhaltungsprogrammen der Anfangssaldo auf die Soll-Seite oder auf die Haben-Seite gebucht werden muss – je nach Vorzeichen (positiv auf die Soll-Seite, negativ auf die Haben-Seite). Der eigentliche Buchungsbetrag hat kein Vorzeichen.